Familie

Die Familie ist primärer Lernort des Menschen. Alles Lernen nimmt in der Familie seinen Anfang: Gehen, Sprechen, Lieben, Denken, Vertrauen, Selbstvertrauen, Zuhören, Loben und Kritisieren, uvm.


Die Eltern spielen bei der Entwicklung all unserer Fähigkeiten und Kompetenzen eine entscheidende Rolle.


Deshalb ist es für den gesamten Lernprozess der Kinder von zentraler Bedeutung, dass die Eltern sich über ihren möglichen Beitrag im Klaren sind und wissen, was ihre Kinder unbedingt brauchen.

Aktive Eltern

  • informieren sich rechtzeitig und ununterbrochen über Wachstums- und Lernphasen ihrer Kinder
  • wissen, dass die Väter und Mütter im gleichen Maße verantwortlich sind für die Erziehung und Bildung ihrer Töchter und Söhne
  • arbeiten mit Bildungseinrichtungen (z.B. Kindergarten, Schule, Erziehungsberatungsstellen) und anderen Institutionen (z.B. Berufsberatung) so intensiv wie möglich zusammen
  • erweitern ihre pädagogischen Kompetenzen bzw. ihre Handlungsfähigkeit permanent
  • verschaffen sich einen Überblick über das deutsche Schul- und Ausbildungssystem
  • setzen sich mit Situationen der türkischen bzw. türkischstämmigen Kinder und Jugendlichen in Schule und Ausbildung kritisch und selbstkritisch auseinander

Aktive Eltern und aktive Jugendliche wissen, dass die Bildungsbeteiligung und der Bildungserfolg türkischer bzw. türkischstämmiger Jugendlicher auf einem sehr unbefriedigenden Niveau liegen.


Sie wollen an der Beseitigung dieser Misere mitwirken und suchen in Zusammenarbeit mit anderen Personen und Institutionen nach effektiven Lösungswegen.

Interessierte Jugendliche, Mütter und Väter wissen: Bildungsbeteiligung und Bildungserfolg lassen sich steigern! Hierbei kommt es darauf an, auf der Grundlage einer individuellen Zukunftsplanung die richtigen Schritte zum richtigen Zeitpunkt zu unternehmen und aktiv zu werden.